Vorstandswahl auf dem 101. RöKo

    Start  »  Aktuelles  »  Vostandswahl-2020-101. Röntgenkongress

Nach zwei Jahren spannender und intensiver Arbeit sind wir dankbar, so viele Projekte für uns Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung realisiert zu haben! Der kostenfreie einjährige Bezug der eRef für alle Neumitglieder, Lesevorschläge für die Facharztprüfung basierend auf den Thieme-Inhalten und SmartReporting Templates, die jedem während der ersten Tage an einem neuen Arbeitsplatz den Einstieg erleichtern! Natürlich nicht zu vergessen den mehrtägigen, zweimal im Jahr stattfindenden Fit für den Facharzt Intensivkurs und unglaublich viele neue innovative Formate auf dem RöKo!
Wusstet ihr schon, dass zu unseren im letzten Jahr erstmals stattgefunden Case Report Sessions auf dem RöKo 2020 noch spannende neuen Inhalte: die Secret Sessions, der Programmpunkt Brennpunkte, ein Escape Room und weitere auf die Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung ausgerichtete AG-Sessions dazukommen? Es bleibt also spannend!
Natürlich wissen wir, dass es jedoch gerade was Struktur der Weiterbildung, transparentere Prüfungen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und gleichberechtigte Karriereperspektiven noch viel zu tun gibt! Deshalb freuen wir uns euch unsere Kandidatinnen und Kandidaten, die sich hier bereits engagiert haben und in Zukunft noch mehr einbringen wollen, für den Vorstand 2020 vorzustellen!
Und wenn du ebenfalls Lust hast, im Jungen Forum aktiv zu sein, schreib uns einfach unter junge-radiologie@drg.de!

Mein Name ist Isabel Molwitz und ich freue mich, jetzt im 2. Weiterbildungsjahr für den spannendsten Facharzt von allen - der Radiologie - bei Professor Adam in Hamburg zu sein!
Für meine Promotion habe ich experimentell zum Magnetic Particle Imaging geforscht. Mein aktueller Schwerpunkt ist die Fett- und Eisenquantifizierung in der Dual-Source CT. Außerdem beschäftige ich mich mit dem Einfluss von Herkunft und Geschlecht auf radiologische Publikationen im zeitlichen Verlauf.
Seit der Gründung des Jungen Forums im Sommer 2018 durfte ich mich für unsere Belange als Assistenzärztinnen und -ärzte einsetzen! Zunächst kooptiert, dann regulär im Vorstand und in den Vorstandskommissionen der DRG. In diesen zwei Jahren haben wir es geschafft, uns jungen Kolleginnen und Kollegen eine ganz neue starke Stimme in der DRG zu verleihen! Wir stellen jetzt 10 % der Mitglieder der DRG und mit unseren Weiterbildungsumfragen schaffen wir valide Daten, um strukturelle Probleme im Arbeitsalltag, in der Weiterbildung und in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie offen zu legen!
Genau die will ich nun gemeinsam mit allen engagierten Kolleginnen und Kollegen angehen! Mein Plan für die kommenden zwei Jahre ist die Erstellung und Etablierung eines nationalen Weiterbildungscurriculums. Ich möchte mich für transparentere Prüfungen einsetzen und bestehende Probleme offen ansprechen. Mit eurer Stimme werde ich mich dafür engagieren, dass unser Arbeitsalltag, unsere Weiterbildung und unsere Karriereperspektiven verbessert werden! Dafür bitte ich euch um eure Stimme zur Wahl als Vorsitzende des Jungen Forums auf dem RöKo 2020!

Mein Name ist Saif Afat, ich bin Assistenzarzt im 5. Weiterbildungsjahr an der Uniklinik Tübingen bei Professor Nikolaou. Seit 2019 bin ich kooptiertes Vorstandsmitglied im Forum Junge Radiologie, Mitglied in der Vorstandskommission Lehre, und FFZ-Sprecher und nun auch Mitglied der Vorstandskommission Diversity. Ebenfalls bin ich in der Erstellung und Weiterentwicklung der Online-Lernplattform UniRad involviert, wo ich für den Standort Tübingen verantwortlich bin.
Wissenschaftlich habe ich mich schwerpunktmäßig mit der CT-Bildgebung beschäftigt. Ein Forschungsschwerpunkt liegt hierbei auf dem Strahlenschutz in der neuroradiologischen und radiologischen Bildgebung. Meine Forschungsarbeiten beinhalten ein breites methodisches Spektrum, von Tier- und Simulationsstudien bis hin zu prospektiven Studien.
Ich betreue auf dem Röko 2020 den Escape Room, die neue Session Brennpunkte und die Vorstellung von UniRad inkl. Hands-On-Session.
Wir, die jungen Radiologinnen und Radiologen, sind die Zukunft der Radiologie und da sich unser Fach kontinuierlich verwandelt und im Mittelpunkt aller Fächer steht, ist es umso wichtiger, dass wir uns über das Forum Junge Radiologie einbringen und das Fach Radiologie mitgestalten.
Dafür will ich mich in Zukunft national wie auch auf europäischer Ebene für euch einsetzen!

Ich bin Mirjam Gerwing und arbeite im 5. Assistenzarztjahr bei Professor Dr. Heindel am Universitätsklinikum Münster.
Meine Forschungsschwerpunkte sind die experimentelle Tumorforschung, optischer und magnetresonanztomographische Kleintierbildgebung und die Betreuung klinischer Studien mittels experimenteller MRT-Sequenzen.
Für mich ist die Radiologie ein sich schnell weiterentwickelndes, innovatives und vielseitiges Fach, was wir mit dem Forum Junge Radiologie maßgeblich beeinflussen können. Dabei ist es nicht nur eine Anlaufstelle für junge Radiologinnen und Radiologen, sondern begleitet auch auf dem Weg der Facharztausbildung und bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen, insbesondere auf dem Röntgenkongress, an. Daher ist mir das Forum Junge Radiologie eine Herzensangelegenheit!
Seit letztem Jahr bin ich kooptiertes Vorstandsmitglied des Forums Junge Radiologie. Ich betreue unsere Mails, spannende neue Formate auf dem RöKo wie die Secret Sessions und den Escape Room und bin in der Vorstandskommission Diversity und der AG Onkologische Bildgebung der DRG, um dort die Interessen der jungen Radiologen zu vertreten. Zu guter letzt bin ich Sprecherin der Forscher für die Zukunft der DRG - eine tolle Möglichkeit der Vernetzung junger, in der Forschung engagierter, Radiologen!
Mit eurer Unterstützung möchte ich mich auch in Zukunft im Vorstand des Jungen Forums für innovative Formate auf dem RöKo, mehr Diversität in der Radiologie und unsere Ideen für die Forschung einsetzen!

Ich bin Malte Sieren und arbeite im 4. Weiterbildungsjahr in der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck bei Professor Barkhausen.
Fachlich interessiere ich mich sehr für die interventionelle Radiologie. Meine Forschungsschwerpunkte sind die KI gestützte Bildverarbeitung und die thorakale 4D Fluss MRT.
Seit 2018 engagiere ich mich als Vertreter der DRG im Bündnis Junge Ärzte, einem fächerübergreifenden Zusammenschluss zum politischen Einbringen der Forderungen unserer Generation und seit 2019 als kooptiertes Vorstandsmitglied im Forum Junge Radiologie. Einer meiner Schwerpunkte ist die strukturierte Befundung. Ich betreue die Kooperation mit SmartRadiology, in der wir den Mitgliedern des Jungen Forums nicht nur kostenfrei strukturierte Befundungstemplates, sondern auch auf die jeweilige Fragestellung zugeschnittenes Lehrmaterial zur Verfügung stellen. Aus dieser Initiative ist der „Arbeitskreis Strukturierte Befundung“ hervorgegangen, in dem in enger Zusammenarbeit mit den AGs und Zuweisern qualitätskontrollierte Templates für ein noch breiteres Publikum über die DRG bereitgestellt werden sollen. Für den RöKo 2020 haben wir mehrere neue Sessions, speziell für Assistenzärztinnen und -ärzte und junge Fachärztinnen und -ärzte organisiert und hochrangige Referenten gewinnen können. Hier würden wir uns sehr freuen, zahlreiche Besucher begrüßen zu dürfen!
Ich würde mich freuen, meine Arbeit zukünftig als gewähltes Mitglied des Vorstandes des Forums Junge Radiologie fortsetzen zu können!

Ich bin Thekla Oechtering und habe Ende 2019 meine Facharztweiterbildung an der Uniklinik Lübeck bei Professor Barkhausen abgeschlossen.
Mein Forschungsschwerpunkt ist die 4D Fluss MRT, zu der ich in Kürze dank eines DFG-Stipendiums auch in der USA forschen werde.
Ich freue mich unglaublich zu sehen, wie das Forum Junge Radiologie in nur zwei Jahren einen festen Platz in der Radiologie in Deutschland gefunden hat. Früher saß eine einzelne Assistenzarztvertreterin oder ein
einzelner Assistenzarztvertreter ohne wesentlichen Rückhalt im Vorstand der Deutschen Röntgengesellschaft. Jetzt sitzt dort die oder der Vorsitzende des Jungen Forums mit über 10 % der DRG-Mitglieder hinter sich. Plötzlich haben die Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung eine starke Stimme und können unglaublich viel bewegen – kostenlose DRG- und eref-Mitgliedschaft im 1. Jahr, FFF Intensivkurse für die Facharztvorbereitung, Case Reports auf dem RöKo, Befundungs-Lern-Templates mit Smart Reporting, Secret Sessions auf dem RöKo – daran war vor zwei Jahren noch gar nicht zu denken. Und es geht weiter. ;)
Nach Jahren als Sprecherin der Forscher für die Zukunft, als Sprecherin der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung im Vorstand der DRG und seit der Gründung des Jungen Forums als Vorsitzende, gebe ich die Verantwortung nun gerne weiter an engagierte jüngere Kolleginnen und Kollegen! Als Past-Präsidentin bleibe ich satzungsgemäß noch zwei Jahre im Vorstand des Jungen Forums und setze mich weiter für eine Verbesserung der Weiterbildung in der Radiologie ein.